Zukunftswerkstatt „Älterwerden in Marbach“

An der Weisheit, wer rastet, der rostet, muss etwas dran sein – so belegen Studien, dass Ehrenamtliche eine um drei Jahre längere Lebenserwartung haben. Das Projekt „Leihoma/-opa“ ist ein schönes Beispiel dafür, wie man sich für die Gesellschaft einbringen kann und dadurch Zufriedenheit und Glück erfährt. Die Familien freuen sich über Unterstützung, und man selbst nimmt Anteil am Familienleben oder wird sogar im besten Fall ein Teil der Familie. Sich um Kinder zu kümmern, ist wie eine Frischzellenkur. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob es sich um leibliche oder Leih-Enkel handelt. Die Termine der Leihgroßeltern-Treffen und weitere Angebote für ältere Personen in Marbach finden Sie hier:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.